Winter in HaagZur Blütezeit der MostbirnbäumeWinter in HaagHaag im SonnenuntergangHaag um MitternachtBlütezeit und Frühling im AlpenvorlandHaag von WestenHaag gegen NordenAm Friedhof zu AllerheiligenSilvester 2017/2018Haag vom ehemaligen Lagerhaus-Silo ausBlick zur Südtiroler SiedlungGesamrpanorama von HaagAusschnitt mit FriedhofHaag im SonnenuntergangVom VolksfestgeländeVom VolksfestgeländeVom Volksfestgelände

Pfarre Stadt Haag

Gegründet 1032

 

 

 

Wichtig für eine glückliche Ehe sei die Entdeckung der Ehe als Sakrament!
Christen sollten wissen, dass Jesus gleichsam "am Ufer steht" und nahe ist.
"Wer mit ihm lebt wird entdecken, dass das Boot der Ehe nicht kentert, auch wenn der Sturm weht."

aus Kirche bunt, Ausgabe 44/2008

Kontakt-Informationen:

Röm. kath. Pfarramt Haag

3350 Haag, Hauptplatz 1

Tel.: 07434 42459

E-Mail

EINANDER ANGETRAUT

Es segne euch der lebendige und gute Gott.
Er lasse euer beider Leben zu EINEM zusammenwachsen.

Wahrer Friede sei das Fundament eures Hauses,
treue Freunde mögen euch in Freude und Leid zur Seite stehen.

Der lebendige Gott erhalte eure Liebe lebendig und phantasievoll.
Er begleite euch mit seinem Schutz und mit seinem Segen.

----------------------------------------------------------------------------

 

Das Sakrament der Ehe

Einige praktische Hinweise:

- Sie wollen kirchlich heiraten: Nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Pfarramt auf und vereinbaren Sie einen Termin, wo alles weiter geklärt werden kann. Für die Vormerkung des Hochzeittermins ist es ratsam sich rechtzeitig zu melden.
- Dokumente: Taufschein (nicht älter als ein halbes Jahr), Geburtsurkunde, ev. Heiratsurkunde (standesamtlich), Bestätigung über Teilnahme an den Weggesprächen (siehe unten Eheseminar). Das Trauungsprotokoll wird besprochen, ausgefüllt und unterschrieben.
- Kosten: Eine Trauung in der Heimatpfarrkirche Haag ist kostenlos. Das Messstipendium für die Trauungsmesse wird von der Pfarre übernommen. Für die Kosten zusätzlicher Mitwirkender bei Gestaltung des Gottesdienstes, z.B. eines (Kirchen-) Chores muss das Brautpaar allerdings selbst aufkommen.
- Eheseminare:  Infofalter liegen im Pfarramt auf. (Termine 2014)

Kirchliche Trauung – Wozu? Wozu sollen wir heiraten und wozu kirchlich heiraten? Eine Frage die oft gestellt wird und die sich in einigen Zeilen sicher nicht zufrieden stellend beantworten lässt. Das Leben als christliche Ehepartner ist Sakrament, das heißt ein Zeichen der Liebe Gottes in dieser Welt. In unserer Liebe zueinander zeigen wir, wie Gott uns Menschen liebt. „Echte Partner starren nicht aufeinander und erwarten nicht Unmögliches vom Anderen. Sie gehen ihren eigenen Weg, stehen auf eigenen Beinen. Aber sie haben das gleiche Ziel und können so trotzdem einen Großteil des Weges gemeinsam zurücklegen. Dabei erleben sie immer wieder von neuem, wie bereichernd und beglückend die Nähe des Partners ist“. (Fritz Fischalek) Sie können in jedem Fall das Gespräch mit einem der Seelsorger suchen, um mögliche Zweifel, Sorgen oder Probleme zu erörtern. Buchtipps: Die Trauung. Segen für das gemeinsame Leben, P. Anselm Grün, Münsterschwarzach, 2000. Heiraten. Wir trauen uns, Eine Broschüre des Forum „Beziehung, Ehe und Familie“ der Katholischen Aktion Österreich, 1010 Wien, Spiegelgasse 3, Tel.: 01/51552/3690, E-Mail: forum-bef@kaoe.at